Bald geht es wieder los – die Zeit der Lichterketten

Wenn Sie in der Weihnachtszeit auch Ihren Arbeitsplatz stimmungsvoll gestalten wollen, gilt es  - insbesondere bei Lichterketten – einiges zu beachten:
Ihr Arbeitsgeber ist verpflichtet, Ihnen nur sichere Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen. So müssen z. B. alle sogenannten ortsveränderlichen Arbeitsmittel (das sind Geräte mit einem Stecker, die man leicht bewegen kann – also keine Kühlschränke) geprüft werden. Diese Forderung gilt auch für private Geräte, die Sie mitbringen und am Arbeitsplatz verwenden. (Achtung: Bevor Sie etwas mitbringen, bitte – falls notwendig – Antrag auf Nutzungsanmeldung privater Elektrogeräte stellen). Egal ob Sie die Lichterketten privat oder im Büro verwenden wollen – hier einige Tipps für das sichere Betreiben von Lichterketten

Darauf sollten Sie beim Kauf achten:

Bevorzugen Sie
  • Elektrogeräte aus dem Fachhandel
  • Lichterketten mit Transformator, er regelt die Spannung von 230 Volt auf 24 Volt herunter. Das bannt die Gefahr eines tödlichen Stromschlages, falls offene Lampenfassungen oder eine schadhafte Isolierung berührt werden.
  • Lichterketten mit Leuchtdioden (LED), sie verbrauchen weniger Strom und werden nicht so heiß. „Normale“ Leuchten können bis zu 70 Grad warm werden und sind eine Gefahr für in unmittelbarer Nähe hängende Deko.

Kaufen Sie nur Produkte

  • die neben dem CE-Kennzeichen auch das GS-Zeichen tragen. (Mit dem CE-Zeichen bestätigt der Hersteller oder Importeur nur, dass sein Produkt die sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt. Diese Aussage wird aber nicht weiter überprüft. Das GS-Zeichen -„geprüfte Sicherheit“ – erhält ein Produkt nur, wenn eine herstellerunabhängige Fachstelle die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen überprüft hat. Hier gibt es weitere Infos zu den Kennzeichen.)
  • bei denen der Name des Herstellers oder Importeurs gut lesbar ist
  • ohne dünne oder brüchige Isolierung oder fehlerhafte Lampenfassungen
  • für den Einsatz im Außenbereich, die dafür zugelassen sind
  • mit einer Bedienungsanleitung und Warnhinweisen zum sicheren Betrieb in deutscher Sprache
  • mit Angabe von elektrischen Daten und Kennzeichnungen
Kennzeichnung Bedeutung
Schutzklasse II 150x150 Lichterketten mit Eurostecker (Schutzklasse II)
Schutzklasse III 150x150 Lichterketten mit Netzteil (Schutzklasse III)
tropfen im dreieck Spritzwassergeschützt (für den Außenbereich)
tropfen im vereck2 Regenwasser geschützt (für den Außenbereich)

Weitere Infos zur Kennzeichnung elektrischer Geräte finden Sie hier

Darauf sollten Sie beim Betrieb achten – damit nur die Kerzen und nicht das Tannengrün brennen

  • Berücksichtigen Sie die auf der Verpackung oder dem Produkt angebrachten Hinweise. Diese sind wichtig für ein sicheres Betreiben der Lichterketten.
  • Anschlussleitungen nicht auf Zug beanspruchen oder zusätzliche Gewichte daran befestigen
  • Kaputte Lämpchen schnell austauschen und dabei auf die erforderliche Spannung und gegebenenfalls auf die korrekte Montage von Dichtungen achten. (Das kaputte Lämpchen sollte nicht nur aus ästhetischen Gründen schnell ausgetauscht werden. Fehlt eine Lampe in der Kette, erhitzen sich bei den meisten Lichterketten die übrigen Lämpchen umso mehr und damit steigt die Brandgefahr.)
  • Lichterketten nicht zusammenstecken
  • Lichterketten nicht direkt neben leicht entzündlichen Weihnachtsschmuck hängen
  • Lichterketten nicht längere Zeit ohne Aufsicht brennen lassen, Stecker vor dem Nachhause gehen ziehen.

In diesen Fällen sollten Sie die Lichterkette außer Betrieb nehmen:

  • Sie erkennen blanke Leitungen
  • es sind nicht alle Kontakte abgedeckt und isoliert
  • es brennen nicht alle Lampen
  • es brennen nicht alle Lampen gleich hell
  • der Transformator ist beschädigt
  • es gibt Wackelkontakte
  • die Lämpchen flackern

Empfehlung

Kaufen Sie Lichterketten mit Akkubetrieb oder solarbetrieben. So vermeiden Sie die Gefahr durch einen Stromschlag. Noch ein Vorteil: Diese Geräte müssen vom Arbeitgeber vor der Verwendung an Ihrem Arbeitsplatz nicht auf elektrische Sicherheit geprüft werden. Für die solarbetriebene Variante ist vermutlich die Beleuchtung im Büro zum Betrieb ausreichend und Sie schonen die Umwelt.